Gut durchdachte Prozesse sind das A und O

Prof. Dr. Jan Ostarhild „Gut durchdachte Prozesse sind das A und O“ in: Versicherungsmagazin, Druckausgabe 1/2017 

Angesichts der Flut aktueller Pflichten ist wichtiger denn je, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und den Maklerbetrieb zu entlasten, vor allem von administrativem Ballast.

Vorbilder im Vertrieb gesucht

Prof. Dr. Jan Ostarhild „Vorbilder im Vertrieb gesucht“ von Prof. Dr. Beenken geführtes Interview in: versicherungsmagazin.de, Online-Ausgabe 05.12.2016  

Vermittler stehen immer stärker unter wirtschaftlichem und persönlichem Druck. Manche sehen ihr Lebenswerk in Gefahr, weil der Nachwuchs fehlt.

 

Professor Dr. Jan Ostarhild von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Stuttgart sowie Gründer und Wissenschaftlicher Leiter von Denken in Ergebnissen zeigt im Versicherungsmagazin-Interview Wege auf, sich dieser Situation zu stellen.

Digitalisierung treibt Branche um

05.12.2016 / Versicherungsmagazin 12/2016 

Der diesjährige Tag der Versicherungswirtschaft in Ulm stand unter dem Zeichen der Digitalisierung. Ich wurde dazu als Redner eingeladen und durfte meine Empfehlungen an die zahlreichen Teilnehmer/innen weitergeben. Auch das Versicherungsmagazin hat darüber berichtet. Wenn Sie auf das Bild unten klicken, können Sie den Bericht lesen.

Sie wollen mehr darüber erfahren, warum und wie die Digitalisierung ein Umdenken von Versicherern und Vermittlern erfordert? Dann laden Sie hier kostenlos meine Präsentation herunter.

Über die Sinnhaftigkeit von Zielen

Prof. Dr. Jan Ostarhild „Über die Sinnhaftigkeit von Zielen“ von Michael Sylvester geführtes Interview in: Finanzwelt, Druckausgabe 04/2016

Der anhaltende Wandel in der Finanzdienstleistungsbranche mit seiner hohen Dynamik und Komplexität stellt Berater vor große Herausforderungen. Veränderungsbereitschaft und der Mut zur Weiterbildung sind dabei unverzichtbar. Neben fachlicher und methodischer Expertise rücken immer mehr die „Personal Skills“ in den Vordergrund. 

 

Wie Makler mit klaren persönlichen Zielen und fokussiertem Denken ungeahnte Potenziale heben und der Zukunft gelassen entgegensehen können, das erfahren Sie in unserem Gratis-Artikel.

Postbearbeitung im Maklerbetrieb

Prof. Dr. Jan Ostarhild „Postbearbeitung: Wie Outsourcing im Maklerbetrieb hilft“ in: VersicherungsJournal.de, Online-Ausgabe 11.08.2016

Der administrative Aufwand in einem Maklerbetrieb nimmt stetig zu. Dadurch bleiben die wirklich wichtigen Aufgaben (v.a. die Kundenbetreuung) mehr und mehr auf der Strecke und Frustrationen nehmen zu. Die lästige Postbearbeitung ist so ein Thema und ein richtiger Zeitfresser.

 

Wie Sie sich ein für allemal von der lästigen Postbearbeitung (weitestgehend) befreien werden, das erfahren Sie in unserem Gratis-Artikel.

Die Zukunft beginnt jetzt

Prof. Dr. Jan Ostarhild „Die Zukunft beginnt jetzt“ in: Versicherungsmagazin, Druckausgabe 7/2016

Richtig genutzt kann Digitalisierung in einem Vermittlerbetrieb Mehrwerte generieren, Zeitgewinn ermöglichen und Kosten einsparen helfen.

 

In diesem Gratis-Artikel erfahren Sie, welchen Nutzen E-Mail-Marketing auch in Ihrem Vermittlerbetrieb liefern kann und wie Sie E-Mail-Marketing sinnvoll einsetzen werden.

Hohe Zeitgewinne durch automatisierte Terminplanung

Prof. Dr. Jan Ostarhild „Hohe Zeitgewinne durch die automatisierte Terminplanung“ in: VersicherungsJournal.de, Online-Ausgabe 12.04.2016

VersicherungsJournal.de

erschienen unter dem Titel Hohe Zeitgewinne durch die automatisierte Terminplanung
 

Die Vereinbarung von Terminen sowie der Umgang mit Terminänderungen und -absagen nehmen in einem Vermittlerbetrieb viel Zeit in Anspruch.

 

Wie Sie viel Zeit sparen und zugleich die Terminvereinbarung mit Mehrwerten für Ihre Kunden verbinden werden, können Sie in unserem Gratis-Artikel erfahren.

Was wir von einer Fliege lernen können

Bob Proctor aus Thinking Into Results (Übersetzung von Prof. Dr. Jan Ostarhild) / 13.08.2015

"Ich sitze in einem stillen Raum im Milcroft Inn. Ein friedlicher, kleiner Platz, der versteckt hinter den Kiefern liegt. Ungefähr eine Stunde von Toronto entfernt.“ Er sagte: „Es ist gerade mal kurz nach 12 Uhr. Im späten Juli. Und ich höre mir die verzweifelten Geräusche eines Kampfes auf Leben und Tod an, der nur ein paar Meter von mir entfernt stattfindet. Dort ist eine kleine Fliege, die mit den letzten Kraftreserven ihres kurzen Lebens vergeblich versucht, durch das Glas einer Fensterscheibe zu fliegen. Die summenden Flügel der Fliege erzählen die schmerzliche Geschichte von der Strategie der Fliege: ‚streng Dich mehr an.‘ Aber es funktioniert nicht." [...]

Sich selbst überwinden

Prof. Dr. Jan Ostarhild / 19.07.2015

Immer wenn der Wecker spätestens um 6:00 Uhr in der Frühe klingelt, beginnt der allmorgendliche Kampf ums Aufstehen - oder Liegenbleiben. Manchmal beginnt dieser Kampf bereits früher, wenn man unversehens vor dem eigentlichen Klingelton wach wird. Ist es noch relativ früh in der Nacht, ist die Freude groß: Hurra, man kann noch mehrere Stunden oder mindestens eine Stunde liegenbleiben und schlafen. Das erneute Einschlafen fällt dann meist nicht schwer. Ganz anders sieht die Sache jedoch aus, wenn man innerhalb der Stunde vor dem eingestellten Wecksignal von selbst wach wird: [...]

Was hält Sie wirklich vom großen beruflichen Erfolg zurück?

Prof. Dr. Jan Ostarhild / 16.05.2014

Sinngemäß nach Earl Nightingale meint Erfolg die progressive Realisierung eines wertvollen Ideals.

 

Hand aufs Herz: Sind Sie nach dieser Definition erfolgreich? Kennen Sie Ihr wertvolles Ideal und bewegen Sie sich mit entsprechender Geschwindigkeit von Tag zu Tag darauf zu? Und das in allen für Sie wichtigen Lebensbereichen? Falls ja: Herzlichen Glückwunsch. Falls (noch) nicht:

 

Glauben Sie, dass andere Menschen fachlich bzw. methodisch kompetenter als Sie sind und deshalb erfolgreicher? Oder intelligenter bzw. gebildeter? Das sind jedoch niemals die wahren Ursachen für Erfolg oder Misserfolg. Was hält Sie wirklich vom großen beruflichen Erfolg zurück?

Der gemeinsame Nenner des Erfolges von Top-Vermittlern

Prof. Dr. Jan Ostarhild / 05.01.2014

Viele Vermittler beziehen ein (unregelmäßiges) Einkommen, das häufig weder ihrem Qualifikationsstand noch dem Risiko einer Selbstständigkeit angemessen ist. Denn der finanzielle Erfolg eines Vermittlers ist proportional vor allem mit der Zahl qualifizierter Kundentermine. 

 

Woran liegt es, dass praktisch alle Vermittler die Bedeutung einer ausreichenden Zahl an Kundenterminen kennen, es vielen aber dennoch schwer fällt, diese auch tatsächlich zu vereinbaren? Die Gründe liefern wir Ihnen in vier Erkenntnissen...

Wem fällt es am schwersten?

Prof. Dr. Jan Ostarhild „Potenzielle Auswirkungen auf Geschäftsmodelle von Vermittlerbetrieben durch die Umstellung vom provisionsbasierten auf ein honorarbasiertes Vergütungssystem“ in: Honorarberatung, Druckausgabe 2/2010 

Unheilbarer Interessenskonflikt bei System- und Produktauswahl

Prof. Dr. Jan Ostarhild „Unheilbarer Interessenskonflikt bei System- und Produktauswahl“ in: Honorarberatung, Druckausgabe 1/2010 


Anrufen

E-Mail